farbflaeche_orange_ff8000_1800x100

Echte Vielfalt macht Schule – ein Zwischenbericht

Das Präventionsprojekt ECHTE Vielfalt … macht Schule! (Unterrichts- und Fortbildungsangebote über Lebens- und Liebesweisen für Grundschulen in Schleswig-Holstein) des PETZE-Instituts für Gewaltprävention will eine positive Atmosphäre der Vielfalt in Grundschulen schaffen. Wir sehen Schulen und insbesondere Grundschulen als zentrales gesellschaftliches Feld, in dem frühzeitig Homophobie und Diskriminierung entgegen gewirkt werden kann. Gesellschaftliche Veränderungsprozesse, welche sich in der schulischen Lebenswirklichkeit von Kindern, Eltern und Lehrkräften widerspiegeln, können hier zum exemplarischen Lernen nutzbar gemacht werden. Bisher gab es keine praxisnahen Unterrichtsmaterialien für diese Klassenstufen in Schleswig-Holstein und nach unseren intensiven Recherchen auch nicht bundesweit.

Ziel des Projekts, das einen Teil des landesweiten Aktionsplans für Akzeptanz vielfältiger sexueller Identitäten bildet, ist die Entwicklung und Implementierung von Präventionskonzepten. Lehrkräfte werden über das IQSH durch ein Fortbildungsangebot sensibilisiert und in die Lage versetzt, die Materialien in ihren Schulalltag zu integrieren. Der Aktionsplan soll dazu beitragen, „die Allgemeinheit über Homosexualität aufzuklären, die weit verbreiteten Vorurteile über Schwule und Lesben abzubauen und der Allgemeinheit zu vermitteln, dass homosexuelles und heterosexuelles Empfinden und Verhalten gleichwertige Ausprägungen der menschlichen Sexualität sind. Der Aktionsplan soll weiterhin vorhandene Beratungsangebote und Hilfeangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Schleswig-Holstein vernetzen.“[1]

Ausgangspunkte unseres Präventionsansatzes im Projekt ECHTE Vielfalt … macht Schule! sind:

  • Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt ist eine gesellschaftliche Realität.
  • Vielfältige Lebens- und Familienformen sind allgegenwärtig für Kinder im Grundschulalter.
  • Diskriminierung durch heteronormative Vorstellungen ist ein wichtiges und sensibles Thema, das wir mit Vielfalt im Blick und positiver Grundhaltung aus der Gewaltprävention angehen wollen.

Zur Vorbereitung und Verbreitung unserer Ideen haben wir 3 CSDs mit Infoständen bereichert, 7 fachspezifische Veranstaltungen besucht und 13 Arbeitstreffen mit unterschiedlichsten Akteur_innen, Vorständen und Gruppen organisiert und eine Dropbox eingerichtet, in der alle Interessierten interaktiv mitarbeiten konnten. Wir bedanken uns beim Sozialministerium und dem LSVD für die tolle Möglichkeit, uns mit dem spannenden Thema intensiv befassen und zur Realisierung des Aktionsplans beitragen zu können. Ein ganz besonderer Dank gilt allen, die sich aktiv eingebracht haben! Die Unterrichts- und Fortbildungsangebote werden ab 2015 zur Verfügung stehen und auch online auf der Homepage des Aktionsplans und bei der PETZE abrufbar sein. Unter dem Titel: „Echte Vielfalt unter dem Regenbogen. Materialschatz für Grundschulen zu Lebens- und Liebesweisen“ ist das Material so gestaltet worden, dass es fortlaufend ergänzt werden kann. PETZE hat hierfür einen ersten Basisbaustein gelegt und wir freuen uns über weitere Ideen, Mitarbeit und Reaktionen.

Kontakt und weitere Infos:

Birgit Maier Projektassistentin
PETZE – Institut für Gewaltprävention
Dänische Straße 3-5, 24103 Kiel
tel: +49 431 91185
mail: birgit.maier@petze-kiel.de

web: echte-vielfalt.de/echte-vielfalt-macht-schule

[1] http://echte-vielfalt.de

 Beiträge zum Projekt „Echte Vielfalt macht Schule“: