Echte Vielfalt

19. November 2021

Queerer Mediencontent in deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten

Die deutsche Populärkultur scheint inklusiver zu werden, zumindest wenn es darum geht, die Präsenz und Existenz queerer Menschen zu zeigen. So gibt es aktuell beispielsweise zwei queere Formate in den deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, die Echte Vielfalt von den Sendern selbst für die Community empfohlen wurden.

Weiterlesen

Schließen

Im Südwestrundfunk (SWR) ist eine vierteilige Doku-Reihe über Liebe & Partnerschaft entstanden, die am 20. Oktober in der ARD-Mediathek gestartet ist. Jede Folge widmet sich einem Paar bzw. Partner*innenschaft und ihrer Liebesgeschichte – von der offenen Beziehung zu viert über zwei homosexuelle Priester, die sich zwischen Beruf und Karriere entscheiden mussten, bis hin zu einem bi-kulturellen Paar und einer Beziehung zwischen einem trans Mann und seiner großen Liebe. „Bei den Filmen geht es auch um Toleranz und Offenheit gegenüber unterschiedlichen Lebensentwürfen“, schreibt eine Redakteurin des SWR.

Anfang Oktober ist außerdem eine queere Hörspielserie namens „Anton und Pepe“ im Norddeutschen Rundfunk erschienen – über ein Paar, das sich liebt – und ihre Liebsten gleich zu einer wilden Patchwork-Familie verschmelzen.

Echte Vielfalt wünscht viel Spaß beim Hören und Schauen. Doch, obwohl das Angebot queerer Formate ein großer Schritt nach vorne ist, muss die Verfügbarkeit vielfältiger und inklusiver Unterhaltung in Deutschland regelmäßig auf den Prüfstand gestellt werden. Lesen Sie hier mehr dazu, wie gut das gelingt.



Weitere interessante Beiträge zu diesem Thema finden Sie auch in: LSBTIQ